PIM und MAM: Für eine einheitliche Produktkommunikation in allen Kanälen

Kombinieren Sie Produktdaten und Media Assets für mehr Erfolg! Sie haben bereits ein PIM, in dem Sie Ihre Produktdaten pflegen? Und möchten, dass Ihre Media Assets direkt mit den Produktdaten verzahnt werden?

Dank der Anbindung von Media Asset Management an PIM-Systeme sorgen Sie für einen konsistenten Datenfluss. Die Erstellung, Organisation und Distribution Ihrer Produktbilder und Videos wird effizienter, transparenter und zielgerichteter!

Clevere Produktbilderverwaltung: Durchgängig zu Ihrem PIM und zurück

SixOMC baut auf standardisierte Schnittstellen, sodass Entwickler und Administratoren sich schnell einarbeiten können. Die offene Systemarchitektur ermöglicht eine sichere Integration von weiteren Systemen wie z. B. PIM, CMS, E-Commerce-Anwendungen oder ERP-Systemen. Für eine erfolgreiche Produktkommunikation müssen Unternehmen immer schneller immer mehr Medienformate und Kanäle bedienen und somit ist eine effiziente Verknüpfung von Produktdaten und Produktabbildungen oder Werbemitteln unabdingbar.

SixOMC lässt sich problemlos mit gängigen PIM-Systemen integrieren, sodass MAM und PIM nicht nur nebeneinander, sondern miteinander arbeiten. Die Vorteile liegen auf der Hand, denn Produktdaten und Assets müssen auf allen Kanälen aktuell und einheitlich sein, um einen konsistenten Markenauftritt zu gewährleisten.

Infografik die die Zusammenarbeit eines Produkt Informations Management und einem Media Asset Management beschreibt: input, enrich and combine, publish

Vorteile einer PIM-MAM-Integration

  • Schnellere Time-to-Market — Aktualisierte Produktdaten werden direkt ins MAM übernommen, Assets werden wiederum ins PIM eingespeist
  • Mehr Effizienz — Weniger Aufwand bei der Verwendung und Verwaltung von Assets sowie bei Publikationsprozessen
  • Besseres Branding — Erleichterte Markenpflege & Markenkonsistenz
  • Zusätzliche Sicherheit — Freigabemechanismen, Verwendungsnachweise und Rechtemanagement sorgen für eine kontrollierte Nutzung von Bild- und Grafikmaterial.
  • Einfache Übersicht — Erleichterung der abteilungsübergreifenden Verwaltung von Inhalten in Datensilos
  • Weniger Fehlerquellen — Vermeidung von Redundanzen

Neu vernetzt

Durch die Anbindung an das Media Asset Management SixOMC wird der Funktionsmfang des PIM-System um praxiserprobte DAM-/MAM-Features erweitert, u.a.:

  • Leistungsstarke Suchfunktionen
  • Strukturierte und redundanzfreie Verwaltung aller Assets
  • Kollaborative Prozesse zur Auswahl, Abstimmung, Bearbeitung und Korrektur von Assets
  • Ganzheitliche unterstützung von Publikationsprozesse 

 

Infopaket Media Asset Management

SixOMC kann noch mehr. Fordern Sie unser Infopaket an und erfahren Sie, wie wir genau Ihrem Unternehmen helfen können.

Jetzt Informationen anfordern