Für welches unserer Produkte benötigen Sie Support?
oder
Support

Wir freuen uns auf Ihren Anruf
oder Ihre Mail.

Six Offene Systeme GmbH Am Wallgraben 99
D-70565 Stuttgart
+49 (0)711-99 091 0
Six Offene Systeme Wallstraße 15
D-10179 Berlin
+49 (0)30-530 00 99 10
Six Offene Systeme Hanauer Landstraße 198
D-60314 Frankfurt am Main
+49 (0)69-90 753 953
Kontakt

Erfolgsfaktor Metadatenmanagement

Raus aus der Belanglosigkeit: Eine moderne Lösung für die Verwaltung von Produktinformationen erleichtert die konsistente Markenkommunikation über allen Kanälen – Unser Thema im Trendreport.


Erfolgsfaktor Metadatenmanagement

Insellösungen sind zeitraubend, fehlerbehaftet, ineffizient und letztendlich teuer. Das gilt gerade auch im Produktmanagement, beim Marketing und im Vertrieb. Die Implementierung eines einheitlichen Produktinformationssystems kann weiterhelfen.

Das weiß auch die Pons GmbH, ein Unternehmen der Klett Gruppe, das Schülern und Lernenden vor allem durch seine Wörterbücher und Lernmaterialien bekannt ist. Gemeinsam mit dem Content Management System Anbieter Six Offene Systeme entwickelte Pons eine einheitliche Produktdatenverwaltung, die über eine Schnittstelle mit dem ERP-System SAP verbunden ist. Die neue Lösung löst eine Vielzahl von Systemen für Produktmanagement, Marketing und Vertrieb ab. Durch die unterschiedliche Insellösungen wurden die Pflege der Produktdaten von rund 1.800 Produkten und die kanalspezifische Weitergabe etwa an Online-Shops und Portale wie Amazon zunehmend schwieriger. Es gehe um die "Veredelung der Daten", die SAP nicht leisten könne, berichtet Erhard Schmidt, Verlagsleiter Pons. Die im SAP-System generierten Daten müssten so aufbereitet werden, dass sie die Endkunden ansprächen. Dies sei die Aufgabe des Produktinformationssystem.Pons Cover Trendreport

Schnelleres Time-To-Market

"Heute ist es so, dass Produktmanagement und Marketing auf einer einheitlichen Plattform arbeiten, was eine geringere Fehlerzahl bedeutet, da Daten nicht mehr aus dem einen in das andere System übertragen werden müssen", so Schmidt.

Die zentrale Pflege der Metadaten wird immer mehr zum Erfolgsfaktor für Unternehmen. Zentral gepflegte Metadaten und digitale Produktinformationen schaffen Sichtbarkeit und tragen dazu bei, den Umsatz im Onlinehandel signifikant zu erhöhen. Es handelt sich dabei um Daten, die Merkmale von Objekten beschreiben und im Regelfall technische, kaufmännische oder semantische Informationen etwa über konkrete Produkte bieten.

Es geht darum, Cross- und Ommnichannel Kommunikation zu unterstützen: Der Kunde muss alle Produktinformationen finden, und er muss sie in einem Umfeld und zu einem Zeitpunkt finden, wo sie für ihn relevant sind. Metadatenmanagement ermöglicht eine zielgruppenspezifische Bestückung der verschiedenen Absatzkanäle. Unternehmen wie PONS profitieren von einer zentralen Verwaltung der Produktinformation und stellen sicher, dass ihre Botschaft konsistent, flexibel und nachvollziehbar bleibt. Jede Zielgruppe erhalte die passende Information, jeder Kanal bekomme ein kontextbezogenes Format.