Der Online-Bürgerservice ‚Maerker‘ feiert 10. Geburtstag

Vor zehn Jahren wurde die Rahmenvereinbarung für ‚Maerker‘ unterzeichnet, den Online-Bürgerservice auf Basis von SixCMS, an dem mittlerweile 118 Kommunen beteiligt sind.

118 Kommunen bieten Online-Services dank SixCMS

Maerker, Online Burgerservice, Bildschirm, 10 Jahre

Am 17. September gab es Anlass zum Anstoßen in Potsdam: Denn genau vor zehn Jahren haben Vertreter des Innenministeriums, des Städte- und Gemeindebundes Brandenburg und der drei Pilotkommunen Rüdersdorf bei Berlin, Rathenow und Mittenwalde die Rahmenvereinbarung für ‚Maerker‘ unterzeichnet – den Online-Bürgerservice, an dem mittlerweile 118 Kommunen beteiligt sind.

Das Land Brandenburg hat die E-Government-Lösung auf Basis des Content Management Systems SixCMS in enger Zusammenarbeit mit Six Offene Systeme entwickelt. Das Anliegenmanagement-Portal ‚Maerker‘ bietet Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, Infrastrukturmeldungen aus ihrer Region online zu melden und helfen somit den Kommunen. Meldungen über Straßenschäden gehören genauso dazu wie defekte Beleuchtungen, illegal abgeladener Müll oder Lärm- und Geruchsbelästigungen. Eine Redaktion von Insgesamt 360 Menschen kümmert sich innerhalb von nur drei Tagen um die eingegangenen Hinweise.

10 Jahre Maerker, Online Burgerservice, Screenshot

Seit 2017 gibt es mit „MaerkerPlus“ eine Erweiterung des Systems, damit können auch Vorschläge gemacht und Vorhaben diskutiert werden. Zehn Kommunen nutzen bereits „MaerkerPlus“. 

„Bei ,Maerker´ arbeiten die verschiedenen Verwaltungsebenen Hand in Hand zusammen“, sagte Monika Gordes, stellvertretende Geschäftsführerin des Städte- und Gemeindebundes, anlässlich der Feierstunde.

Maerker Plus

„Der Hinweis geht bei der ,Maerker´-Gemeinde ein – und egal ob es sich um ein Infrastrukturproblem der Gemeinde, des unterstützenden Landkreises, eines Landesbetriebes oder weiteren Unterstützers handelt, der Hinweis des Bürgers wird nicht wegen Unzuständigkeit abgelehnt, sondern immer an die zuständige Stelle weitergeleitet.“

Und Jörg Wollny, Leiter der Digitalisierungs-Abteilung im Innenministerium, erklärte zum 10. ‚Maerker‘-Geburtstag: „Der Bürgerservice ,Maerker´ ist eine Erfolgsgeschichte. Die Anzahl der Hinweise steigt von Jahr zu Jahr. Mein Dank geht an all diejenigen, die ,Maerker´ zu dem gemacht haben, was es heute ist.“

 
 

Ihr persönlicher Beratungstermin für Smart Public Solutions

Erzählen Sie uns von Ihrem E-Government-Vorhaben! Unsere Experten helfen Ihnen gerne.

Projektberatung