Jetzt anmelden für: oder

Support

Wir freuen uns auf Ihren Anruf
oder Ihre Mail.

Six Offene Systeme GmbH Am Wallgraben 99
D-70565 Stuttgart
+49 (0)711-99 091 0
Six Offene Systeme Wallstraße 15
D-10179 Berlin
+49 (0)30-530 00 99 10
Six Offene Systeme Hanauer Landstraße 198
D-60314 Frankfurt am Main
+49 (0)69-90 753 953
Kontakt

Bitburger Braugruppe

Mit SixOMC konnten wir viele überflüssige Prozesse eliminieren und unsere Workflows spürbar verschlanken. Dies bedeutet für uns eine enorme Zeit- und Kostenersparnis bei der Pflege und Verwaltung unserer Bilddaten. Die Firma Six versteht es hervorragend, unsere Probleme und Wünsche in technische Lösungen zu transformieren und flexibel auf sich ändernde Anforderungen einzugehen. Das nächste gemeinsame Projekt, die Optimierung des Werbemittel-Korrekturprozesses, steht schon an.

Holger Ernst , Leiter E-Business, Bitburger Braugruppe

Neues Markenerlebnis bei der Bitburger Braugruppe: WMDB Systems und Six Offene Systeme schaffen intuitive Mediendatenbank für die Braugruppe aus Bitburg

Der Kunde

Die Bitburger Braugruppe mit Sitz in Bitburg ist ein deutsches Familienunternehmen mit rund 1.800 Mitarbeitern. Marken wie Bitburger, Köstritzer, König Pilsener, Licher und Wernesgrüner gehören zum Portfolio der innovativen Braugruppe. Kompetenz des Unternehmens ist das Brauen: Im Jahr 2015 wurden rund 710 Millionen Liter Bier, Biermischgetränke und alkoholfreie Getränke produziert. In mehr als 60 Ländern werden die Produkte der Braugruppe getrunken.
Einer der Pfeiler für den Unternehmenserfolg ist ein konsistenter Markenauftritt – über alle Marken und Kanäle hinweg. Darum stellt das Unternehmen seinen Kunden – Getränkefachgroßhändler, Handelspartner und Gastronomen – in der Bitburger Mediendatenbank Produktabbildungen, Logos und Schriftzüge für die Vermarktung der Produkte zur Verfügung. Auf der Online-Plattform können Kunden selbständig nach Bildmaterial für ihre Werbemittel recherchieren und es herunterladen.

Herausforderung und Ziel

Zeitraubende Prozesse innerhalb der Medienverwaltung beeinträchtigten in der Vergangenheit den gesamten Ablauf. Die Pflege der Bilddaten war zeit- und kostenintensiv, nicht zuletzt, weil die Assets in allen relevanten Formaten vorgehalten werden mussten.
Fehlende Suchmöglichkeiten erschwerten Kunden und Partnern die Suche nach Markenlogos, Bildern und Schriftzügen. Die gesamte Performance entsprach nicht mehr den Anforderungen des Unternehmens.

Um Kunden einen komfortablen Zugang zu den benötigten Assets zu ermöglichen, entschied sich die Bitburger Braugruppe, ihre Mediendatenbank neu aufzusetzen. Filter, die Möglichkeit zu Mehrfachauswahlen, konsistente Metadaten und eine ansprechende Oberfläche sollten die Kunden künftig dabei unterstützen, schnell an das Material zu gelangen.
Eine weitere Anforderung war es, alle Dateien zentral vorzuhalten. Damit sollte die interne Durchsuchbarkeit verbessert und die gesamte Verwaltung vereinfacht werden.
Um dies in die Realität umzusetzen, führte die Bitburger Braugruppe das Media Asset Management System SixOMC ein. Auf Basis von SixOMC entwickelte das Düsseldorfer Systemhaus WMDB Systems eine moderne, nutzerfreundliche Plattform, die neue Bitburger Mediendatenbank. SixOMC bietet dem Unternehmen nicht nur die Möglichkeit, alle Assets und deren Metadaten zentral zu verwalten, sondern ermöglicht es auch, den Herstellungsprozess von Werbemitteln abzubilden.

Die Lösung

Mit der Einführung von SixOMC wurde die Pflege der Mediendatenbank spürbar vereinfacht …
Mit SixOMC werden nun alle relevanten Assets zentral verwaltet. Durch eine Live-Anbindung stehen die aktuellen Materialien sofort nach der Freigabe durch die Markenverantwortlichen der Bitburger Braugruppe in der Mediendatenbank zur Verfügung. Ändert ein Brand Manager Metadaten wie Titel, Beschreibung oder Branchenzuweisung, werden die Daten umgehend in der Mediendatenbank aktualisiert. Die nutzerfreundliche und intuitive Oberfläche von SixOMC unterstützt die Markenverantwortlichen optimal bei der Verwaltung. Umständliche Abstimmungsprozesse fallen weg und die Fehlerquote konnte spürbar reduziert werden. Ein mehrstufiger Freigabeprozess hilft zusätzlich, die Metadatenqualität nachhaltig zu verbessern.
Wo in der Vergangenheit sämtliche Formate von jpg über png bis tif für den Download vorgehalten werden mussten, liegt heute nur noch ein pdf. Möchte ein Kunde die Datei aus der Mediendatenbank herunterladen, erfolgt die Konvertierung beim Download on-the-fly in das gewünschte Format.

…ebenso wie die Suche nach Produktbildern:
Die aufgeräumte, moderne Oberfläche der neuen Mediendatenbank lädt zum Suchen nach Produktabbildungen, Logos und Schriftzügen ein. Die Suchfunktionen in der Mediendatenbank wurden komplett überarbeitet. Ab sofort können Kunden und Partner gezielt nach Branche, Medientyp und Marke filtern. Beim Anwählen der Suchkriterien wird das Ergebnis in Echtzeit zusammengestellt, so dass Änderungen sofort ersichtlich sind.

Der Mehrwert

Alle Assets liegen zentral vor, dabei liegt die Datenhoheit bei der Bitburger Braugruppe.  Strukturierte Metadaten erleichtern sowohl den Mitarbeitern der Bitburger Braugruppe, als auch den Kunden, die in der Mediendatenbank suchen, das Auffinden der gewünschten Inhalte. Das Ergebnis: Enorme Zeitersparnis bei der Pflege und Verwaltung der Mediendateien. Durch die zentrale Verwaltung und die neuen Strukturen wird sichergestellt, dass nur aktuelle und freigegebene Assets verwendet werden. Dies gewährleistet einen konsistenten Markenauftritt.

Das bisherige System war einfach nicht mehr State-of-the-art“, so Holger Ernst, Leiter E-Business bei der Bitburger Braugruppe, „mit SixOMC konnten wir viele überflüssige Prozesse eliminieren und unsere Workflows spürbar verschlanken. Dies bedeutet für uns eine enorme Zeit- und Kostenersparnis bei der Pflege und Verwaltung unserer Bilddaten. Die Firma Six versteht es hervorragend, unsere Probleme und Wünsche in technische Lösungen zu transformieren und flexibel auf sich ändernde Anforderungen einzugehen. Das nächste gemeinsame Projekt, die Optimierung des Werbemittel-Korrekturprozesses, steht schon an.“